Rotary International
Wiesbaden

International Inner Wheel
Wiesbaden

Home Impressum
Die Stadt Wiesbaden
Über Rotary


Termine

Clubs
RC Wiesbaden
RC Wiesbaden Kochbrunnen
RC Wiesbaden Nassau
RC Wiesbaden Rheingau








Dienste
Geschichte

Rotary-Geschichte

Rotary wurde am 23. Februar 1905 durch den amerikanischen Rechtsanwalt Paul Harris ins Leben gerufen. Mit drei Freunden gründete er in Chicago eine club-ähnliche Vereinigung, die sich - rotierend - wöchentlich im Büro eines der Mitglieder traf. So entstand der Name „Rotary". Alle vier Männer, die an der Gründung des ersten Clubs beteiligt waren, hatten verschiedene Berufe. Daraus entwickelte sich die feste Regel, aus jedem Berufszweig stets nur ein Mitglied aufzunehmen.

Die Gründer setzten sich das Ziel, inmitten des verwilderten geschäftlichen Treibens der schnell gewachsenen Millionenstadt Chicago die Fairneß durch eigene persönliche Haltung wieder zur Geltung zu bringen. Dieses Ziel und die gewählte Organisationsform für den Club, der sich dann mit dem Größerwerden regelmäßig in einem Clublokal traf, setzten sich rasch auch in anderen amerikanischen Städten durch.

Bis 1910 war die Anzahl der Clubs in den USA bereits auf 16 angewachsen, was zur Gründung eines nationalen Verbandes führte. Als Emblem Rotarys wurde das Zahnrad gewählt.

In Deutschland
wurde der erste Club 1927 in Hamburg durch den Rotary Club San Francisco, der zweite Club in Frankfurt/M. vom Rotary Club Chicago gegründet 1938/39 lösten sich die deutschen und österreichischen Rotary Clubs unter dem Druck der nationalsozialistischen Behörden selbst auf. Nach dem 2. Weltkrieg nahm 1949 der Rotary Club Frankfurt/M. als erster Rotary Club der Bundesrepublik Deutschland seine Tätigkeit wieder auf.